Stolpersteine    

          Aktuell          

   Engagement     

        Chronik         

          Archiv          

             Foto           

        Kontakt          

zurück

Auswahl
 Presse
 Dokumente
Stolpersteine in München

„FRIEDA“

Monolog von Andreas Lechner


ERSTE INSTALLATION „FÜHRERBAU“
STOLPERSTEINE auf dem Weg in den Öffentlichen Raum

Die Hochschule für Musik und Theater München lädt ein zur szenischen Lesung

FRIEDA

Monolog von Andreas Lechner

Szenische Beratung:         Christiane Pohle

Musikalische Gestaltung: Amélie Sandmann (Sopran),
                                              Siegfried Mauser (Klavier)

Begrüßung: Prof. Dr. Siegfried Mauser

Dienstag, 2.Mai 2006, 20:00 Uhr
Nördlicher Lichthof der Hochschule für Musik und Theater, Arcisstraße 12
Eintritt 10.-€

Eine Veranstaltung der Hochschule für Musik und Theater München in Zusammenarbeit mit STOLPERSTEINE München und BERG FILM & CO

Andreas Lechner liest aus seinem Monolog FRIEDA, in dem das Leben von
Frieda Maria Lechner, einer Zeitzeugin des Nazi-Terrors, beschrieben wird.
Sie ist die Tochter des Münchner Gastronomen und zweimaligen Olympiasiegers
im Schwergewichtheben, Josef Strassberger.

„Am 1. Mai bin ich auf die Welt kommen
Und mein Papa hat mir mal gesagt
Du hast dir ja einen schönen Tag ausgesucht
Nix wie gschossn ist da worden“ ...


STOLPERSTEINE München, Postfach 260 203, 80059 München,
e-mail: stolpersteine.muenchen@gmx.de, website: www.stolpersteine-muenchen.de


Seite oben    Seite zurück